0110Fachveranstaltungen

>2020< Fach-Seminar-Programm REA Ulm

„Investitionen in Wissen bringen noch immer die besten Zinsen“ (Benjamin Franklin)
Die Akademie der Ingenieure und Regionale Energieagentur Ulm bieten in einem gemeinsamen Seminarprogramm Fachseminare für Energieberater, Ingenieure, Architekten und Handwerker an. Das individuelle Programm orientieret sich an den Bedürfnissen für die Region Ulm/Alb-Donau/Neu-Ulm.

03.02.2021 – „Von der EnEV und EEWärmeG zum GEG“
08.02.2021 – „Das GEG und die neue DIN 4108 Bbl. 2“ (06/20219)
25.02.2021 – „Vertiefungsseminar GEG“
08.03.2021 – „GEG und Neuerungen zur Anrechnung erneuerbarer Energien“
22.03.2021 – „GEG und ingenieurmäßige Lüftungskonzepte“

[Ausschreibung/Anmeldung] 


Interessensgemeinschaft „energie-RAUM-ulm“
>der regionale Energieberater-Treff<

Interessierte Energieberater aus Ulm und den Landkreisen Alb-Donau-Kreis und Neu-Ulm treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen fachlichen Erfahrungsaustausch sowie zu Weiterbildungen. Weitere Information erhalten Sie bei der Regionalen Energieagentur Ulm.

wann?    20.01.2021 um 19:30 Uhr Thema: „Erfa“
wo?        Ulm

20.01.2021 ERFA
10.02.2021 „Flachdachsanierung mit effizienten Dämmstoffen“
10.03.2021 ERFA
14.04.2021 „Duschen mit Wärmerückgewinnung“
05.05.2021 ERFA
16.06.2021 „Wärmepumpen in Bestandsgebäuden“ (Exkursion)
14.07.2021 „dezentrale Lüftungsgeräte in Bestandsgebäuden“

15.09.2021 „Photovoltaik mal anders – kann PV zum Wärmeschutz beitragen?“ (Exkursion)
13.10.2021 ERFA
10.11.2021 „Gleichwertigkeitsnachweis bei Wärmebrücken“
08.12.20201″Regionale Klimaschutzaktivitäten 2022″


>2020< Veranstaltungen

23.06.2020
KEFF-DI: Fachveranstaltung für das Handwerk & Energieberater

wann?    17.30 Uhr
wo?        Online-Veranstaltung
Thema? „Digitalisierung & Energie – wie sie mit einem smarten Unternehmen Energiekosten sparen“
[mehr]


26.03.2020
„Prima Klima im Unternehmen“ (Vortrag)

Vortrag für die Handwerksunternehmen der Kreis Handwerkerschaft Ulm/Alb-Donau


13.02.2020
KEFF-DI: Fachveranstaltung für das Handwerk & Energieberater

wann?   16.30 Uhr
wo?        Ulm
Thema? „Mit Kraft-Wärme-Kopplung zu mehr Energieeffizienz“
[mehr]



 
>2019< Veranstaltungen

29.10.2019
KEFF-DI: Fachveranstaltung für das Handwerk & Energieberater

wann?    16.30-19 Uhr
wo?        Ulm
Thema? „Mit Kraft-Wärme-Kopplung zu mehr Energieeffizienz“


09.10.2019
„Energetische Sanierung von Schulen“ (Praxisberichte)

wann?   14.00-17.00 Uhr
wo?       Ulm, LRA
für?       kommunale Mitarbeiter, Architekten, Fachplaner, Handwerker
[mehr]


25.07. bis 19.10.2019
Zertifikatslehrgang „Energetische Bewertung von Nichtwohngebäuden

wann? Fr. 09.30-17.00 Uhr Samstags 09.00-16.30 Uhr
4 Lehrgangsblöcke
wo?      Ulm
(Anmeldung und Informationen)

Der Aufbaulehrgang vermittelt die notwendigen Kenntnisse zur Berechnung des Energiebedarfs von Nichtwohngebäuden nach DIN V 18599 – praxisnah mit vielen Übungen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf Methoden zur Datenerfassung, -aufbereitung und -strukturierung sowie Plausibilitätsüberlegungen zu den Berechnungsergebnissen gelegt, um die komplexe Berechnungsmethodik der DIN V 18599 sicher und effizient beherrschen zu können.



 
>2018< Veranstaltungen

08.11.2018
KEFF-DI: Fachveranstaltung für das Handwerk & Energieberater

wann?    16.30-19 Uhr
wo?        WBZU, Ulm
Thema? „Energieeffizienz durch Eigenstromnutzung“
[mehr]


21.11.2018
20. Herbstforum Altbau
– Fachtagung

Bundesweiter Expertenaustausch zur Wärmewende in Bestandsgebäuden. Auf der deutschlandweit bekannten Fachtagung treffen sich jedes Jahr Bauexperten aus Handwerk, Architektur und Ingenieurwesen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Kammern und Verbänden, um über neueste Entwicklungen in der energetischen Gebäudesanierung zu diskutieren.
[mehr]


09.11.2018
KEFF-DI: Fachveranstaltung für das Handwerk & Energieberater

wann?    16.00-17.30Uhr
wo?        Online-Schulung
Thema? „Effizienz und Einsparung bei Druckluft“


11.10.2018
Forum Synergiewende (Fachtagung)

wann?  10-16.30 Uhr
wo?      Stadthaus Ulm
Thema: „PV-Eigenverbrauch und Prosumer: Potentiale für den Klimaschutz“